Zur Aufklärung von Allergien oder deren Veranlagung  werden neben Hauttests auch Untersuchungen von Blutproben zur sog. In-Vitro-Allergiediagnostik eingesetzt. Nach Entnahme einer Blutprobe von Ihnen werden diese hochspezialisierten Analysen in unserer Praxis mit dem UniCap-System durchgeführt. Dies erlaubt uns, die für Atemluft- und Nahrungsmittel-Allergien verantwortlichen spezifischen Antikörper der sog. Klasse Immunglobulin E einzeln nachzuweisen. Diese Tests sind ausgesprochen sensitiv und können bereits positive Befunde liefern, wenn im Hauttest noch keine Reaktion nach einem Kontakt mit dem Allergen stattfindet. Blutuntersuchungen sind daher eine wertvolle Bereicherung in der Allergiediagnostik.

Über die Allergiediagnostik hinaus können wir Blutproben auch auf das Vorhandensein von Auto-Antikörpern der Immunglobulinklasse G untersuchen. In erforderlichen Fällen können wir mithilfe dieser sogenannten Autoimmundiagnostik feststellen, ob Ihre vorhandenen Hautveränderungen auf eine Autoimmunkrankheit der Haut wie z.B. die Schmetterlingsflechte (Lupus erythematodes) oder etwa eine fortschreitende Hautverhärtung (Sklerodermie) zurückgehen.

Neben den in unserem Praxislabor durchgeführten Untersuchungen können wir durch die Zusammenarbeit mit einem örtlichen Auftragslabor in Ihren Blutproben auch alle anderen üblichen Laborwerte, etwa Entzündungswerte bei dem Verdacht auf eine schwere Hautinfektion oder Leberwerte zur Überwachung einer innerlichen Therapie, bestimmen lassen.